COVID-19: Leitfaden zur Wiederaufnahme des Trainingsbetriebs

Liebe Sportfreunde!

Das Corona-Kabinett der Landesregierung hat den Weg freigemacht: Ab dem 09.05. ist der Vereinssport in Hessen wieder möglich, wenn auch zunächst nur für den Trainings- und nicht für den Wettkampfbetrieb. Das bedeutet: Auch wir Fußballer dürfen wieder auf den Platz – allerdings unter strengen Auflagen! Der Hessische Fußballverband (HFV) hat mit den „Tipps zur Wiederaufnahme des Trainingsbetriebes in Vereinen“ seinen Mitgliedern eine klare Leitlinie gegeben, wie ein Zurück in den Trainingsalltag nach der Corona-Zwangspause gelingen kann. Dieser Leitlinie wird die JSG Melbach/Wölfersheim folgen! Wir möchten euch daher über unsere wesentlichen Maßnahmen und Regeln für die bevorstehende Trainingsphase nachfolgend informieren…

An- und Abreise zum Training:
Alle Spieler*innen kommen möglichst zu Fuß, mit dem Fahrrad oder in privaten Pkw einzeln und bereits in Sportkleidung an. Spieler, die mit dem Bus oder Zug nach Hause fahren, müssen zuvor ihre Kleidung gewechselt haben. Geduscht wird in jedem Fall zu Hause!

Umkleide:
Der Wechsel der Oberbekleidung nach dem Training ist aus hygienischen Gründen angeraten. Umkleiden und Waschräume bleiben jedoch geschlossen. Sichtgeschützte Bereiche auf dem Sportgelände zum Umziehen sind aber vorhanden und können unter Einhaltung der Abstandsregelungen genutzt werden.

Körperkontakt:
Jeglicher Körperkontakt wie Abklatschen oder Handshake unterbleibt im Sinne der Abstandsregelungen – vor, während und nach dem Training.
Zuschauer: Begleitpersonen sollten dem Training möglichst nicht beiwohnen. Ansonsten ist auf Einhaltung der Abstandsregeln zu achten.

Größe der Trainingsgruppe:
Bei den D-, C- und B-Junioren trainieren maximal 10 Spieler pro Übungsleiter; bei den Bambini, G-, F- und E-Junioren maximal 5 Kinder pro Übungsleiter! Die Belegung eines Sportplatzes erfolgt durch maximal 20 Spieler. Die Faustregel lautet zehn Spieler pro Hälfte. Falls nicht ausreichend Übungsleiter zur Verfügung stehen, wird z.B. in zwei aufeinander folgenden Schichten trainiert. Die Trainingszeiten pro Trainingsgruppe werden entsprechend reduziert (z.B. 2 x 45 Min. anstatt 1 x 90 Min.). Bei allen Trainingsgruppen setzen wir voraus, dass bereits Erfahrungen mit den Hygienemaßnahmen und Kontaktbeschränkungen zuhause und in der Schule oder im Kindergarten gesammelt wurden. Daher werden zuerst die Jahrgänge U12 und älter (D-, C- und B-Jgd.) ab dem 18. Mai ins Training einsteigen. Frühestens ab dem 2. Juni folgen die Jahrgänge U11 und jünger (G-, F- und E-Jugend, evtl. auch die Bambini) – stets in Abhängigkeit von der Entwicklung der Corona-Krise bis zu diesem Zeitpunkt!

Trainingsmaterial:
Das Trainingsmaterial beschränkt sich auf das Nötigste. Bälle und Hütchen werden vor der Trainingseinheit desinfiziert. Trainingsleibchen werden nur dann genutzt, wenn der Trainer zu Beginn des Trainings je ein Leibchen pro Spieler*in ausgibt und anschließend unter Verwendung von Einweghandschuhen wieder einsammelt und bei 60°C wäscht.

Trainingsinhalte:
Die Spieler bewegen die Bälle auf dem Platz ausschließlich(!) mit dem Fuß. Ein- oder Zuwürfe mit den Händen sind nicht Gegenstand der Trainingsformen. Kopfbälle werden nicht durchgeführt. Übungsformen ohne Gegenspieler und unter Einhaltung des Mindestabstandes sind zunächst die Trainingsform der Wahl, d.h., dass individuelles Technik-, Koordinations- Athletiktraining stattfinden wird. Von Spielformen mit mehreren Spielerinnen oder Gegenspielerinnen muss abgesehen werden!

Verhalten im Training:
Bei wartenden Spieler*innen, etwa beim Stationstraining, ist auf die Abstandsregel (mind. 1,50m) zu achten. Sollte es bei einzelnen Spielern wiederholt zu Problemen bei der Einhaltung dieser und auch anderer Regeln kommen, entscheidet der Trainer über einen Ausschluss von der Trainingseinheit und informiert die Eltern. Vorsätzliches Fehlverhalten ist dem jeweiligen Vereinsvorstand zu melden.

Vor Trainingsbeginn:
Alle Spielerinnen melden sich zuerst beim Trainer an und waschen sich gründlich die Hände bzw. desinfizieren diese. Dazu sollen die außenliegenden Wasseranschlüsse genutzt werden. Die Nutzung eines Waschraumes ist nur unter Beachtung der Abstandsregeln möglich und wird durch einen Betreuer kontrolliert. Zu jeder Trainingseinheit wird eine Anwesenheitsliste geführt, um etwaige Infektionsketten besser nachverfolgen zu können. Die Trainer führen zudem Check-Listen zur Abfrage von Krankheitssymptomen. Nur symptomfreie Spielerinnen nehmen am Training teil!

Torwarthandschuhe:
Torwarthandschuhe sind während des Trainings wiederholt zu desinfizieren. Die Torhüter sollen ihr Gesicht möglichst nicht mit den Handschuhen berühren und die Handschuhe keinesfalls mit Speichel befeuchten!

Toilettennutzung:
Die Toiletten sollten nur im absoluten Ausnahmefall benutzt werden. Sie sind mit Desinfektionsmitteln ausgestattet und müssen nach der Benutzung vom Benutzer desinfiziert werden.

Verhalten bei Symptomen:
Sollten bei einem Spieler oder innerhalb dessen Haushalt Krankheitssymptome wie Husten, Schnupfen, Heiserkeit, Fieber, Atemnot, Muskelschmerzen, Müdigkeit, Kopfschmerzen oder Durchfall auftreten, nimmt die/der Spieler*in nicht am Training teil.

Verhalten bei positivem Test-Ergebnis:
Sollte ein/e Spielerin positiv auf Corona getestet werden, ist dies unverzüglich dem Übungsleiter u./od. dem Jugendleiter mitzuteilen! Die/Der Spielerin nimmt mindestens 14 Tage lang nicht am Trainingsbetrieb teil. Dieselbe Regelung gilt für den Fall, dass eine im eigenen Haushalt lebende Person an Corona erkrankt sein sollte. Auch dies ist den Verantwortlichen des Vereins mitzuteilen!

Das wichtigste Gebot zum Schluss:
Nicht nur die beiden Vorstände und Trainer der SG Melbach und TSG Wölfersheim stehen in der Verantwortung, sondern jedes einzelne Mitglied und bei unseren Jüngsten vor allem auch ihre Eltern! Bitte erwartet keine Wunderdinge von den ehrenamtlich tätigen Trainern, sondern betrachtet das zukünftige Training als moderaten Wiedereinstieg in unser gemeinsames Hobby! Nur wenn alle gemeinsam die Maßnahmen diszipliniert umsetzen, die Regeln einhalten und ohne allzu hohe Ansprüche auftreten, können wir einen einigermaßen zufriedenstellenden Trainingsbetrieb für alle gewährleisten! Unterstützt bitte unsere ehrenamtlichen Trainer, indem ihr die Maßnahmen und Regeln umsetzt, mit euren Kindern besprecht und sie mit ihnen eventuell auch einübt – vor allem bei unseren jüngeren und jüngsten Nachwuchskickern! Dass sportliche Ziele hinten anstehen werden, sollte allen bewusst sein! Lasst uns vor allem in gesellschaftlicher Hinsicht das Beste aus der besonderen Situation machen! Eine Alternative gibt es nicht!

Wir freuen uns mit und für euch, dass es endlich wieder losgehen kann! Miteinander – füreinander!

Herzliche Grüße

gez. Kai Gerlach (Jugendleiter SG Melbach) und Maik Reinhold (Jugendleiter TSG Wölfersheim)

Der Leitfaden kann auch kann auch hier heruntergeladen werden.

post

Champions! C-Junioren krönen herausragende Hallenrunde!

Dass der Glaube an sich selbst und an die eigenen Stärken auch scheinbar Unmögliches möglich macht, bewiesen unsere C-Junioren am Finaltag der Futsal-Kreismeisterschaft, der von der SG Melbach in der Singberghalle organisiert wurde. Nach einem grandiosen Finalspiel, das den vielen Zuschauern sowohl spielerische Klasse als auch Kampf, Spannung und Dramatik bot, besiegte unser Team den „Abonnementsieger“ der vergangenen Jahre, den SC Dortelweil I, mit 4:3. Mit diesem tollen Erfolg stellt die JSG Melbach/Wölfersheim erstmals einen Futsal-Kreismeister!

Grundstein für den Sieg im Finale „dahoam“ waren Grundtugenden wie Disziplin, mannschaftliche Geschlossenheit und Leidenschaft, mit der man den Spielfluss der favorisierten Dortelweiler über die gesamten 40 Spielminuten störte. Bereits nach wenigen Minuten hatten sich unsere Kicker den spürbaren Respekt des Gegners erarbeitet. Dank des konsequenten Pressings, mit dem sich der Gegner schwertat, erspielten sich unsere Jungs ein Chancenplus, das sich in 2 Treffern (2./10. Min.) von Ben Gerlach auch auf der Anzeigetafel ausdrückte. Spätestens zur Halbzeitsirene war unseren Spielern beim Spielstand von 2:1 klargeworden, dass sie an diesem Tag ihren Traum vom Titel möglich machen können. „Wenn nicht jetzt, wann dann?!“, war die Devise. Die zahlreichen Anhänger auf der sehr gut gefüllten Tribüne honorierten den leidenschaftlichen Auftritt mit viel Applaus und lautstarken Anfeuerungsrufen. In der zweiten Hälfte agierte Dortelweil deutlich aggressiver und brachte mit einigen rüden Fouls gegen unsere Schlüsselspieler bewusst Härte ins Spiel. Kurzzeitig ließen sich unsere Jungs davon beeindrucken und kassierten zwei Gegentreffer zum Zwischenstand von 2:3 (24./26. Min.). Beflügelt durch die Unterstützung von den Rängen fand unser Team jedoch zurück zu seiner klaren Linie. Finn Kleberger hämmerte einen direkten Freistoß zum 3:3 in die Maschen (28.). In der Folge verpasste man es, das Spiel vorzeitig für sich zu entscheiden. Zwei Strafstöße aus 10m und weitere 1-zu1-Situationen gegen den Dortelweiler Torwart konnten zunächst nicht genutzt werden. Patrick Stroba krönte letztlich seine herausragende Leistung in der 35. Minute mit dem goldenen Tor zum 4:3. In den letzten Minuten verstand es unsere Mannschaft, das Ergebnis mit Geschick und weiterhin mutigem, druckvollem Spiel nach vorne über die Zeit zu bringen. Mit der Schlusssirene brachen alle Dämme: Unsere C-Junioren hatten die Übermannschaft des SC Dortelweil, der man im letzten Jahr in der Feld- und Hallenrunde zweimal den Vortritt lassen musste, besiegt! Der Futsal-Hallenkreismeister 2020 heißt JSG Melbach/Wölfersheim!

Wir gratulieren dem Team zu dieser sagenhaften Gesamtleistung und wünschen ihm viel Erfolg für die Zukunft!


Der Futsal-Kreismeister 2020 (vorne v.l.): Liam Schulz, Raphael Lewental, Niklas Hablick, Patrick Stroba, Ben Gerlach, Leo Gottwald, Justus Hoffmann, Maurice Ohly, (hinten v.l.) Trainer Kai Gerlach, Johannes Wissel, Radostin Bonev, Alessandro Pileggi, Jan Zinsheimer, Nando Roth, Matteo Anselm, Finn Kleberger, Olaf Stroba. Es fehlen: Mirko Biondi, Sarah Preuß, Mohamed Adil Salih u. Noah Straka.

Neuer Dress für die C-Junioren der JSG Melbach/Wölfersheim

Unsere Fußball-C-Junioren freuen sich über einen neuen Trikotsatz, den Annette Götz, Geschäftsführerin des am Wölfersheimer See gelegenen Fußballgolf-Resorts „Red Lama“, kürzlich überreichte. Dass das neue Outfit unser Team bereits beflügeln konnte, zeigen die zuletzt gezeigten Mannschaftsleistungen: Während man in der Feldrunde der Kreisliga A auf einem starken 2. Platz hinter Topfavorit SC Dortelweil I überwintert, führen die C-Junioren in der Futsal-Hallenrunde die Gruppe 1 nach 4 Spielen mit 12 Punkten und 35:4 Toren ungeschlagen an. 

Der besondere Dank des Teams geht an Annette Götz und ihr Team vom Fußballgolf-Resort „Red Lama“ für das großzügige Sponsoring!

Die neu eingekleideten C-Junioren der JSG Melbach/Wölfersheim mit Sponsorin Annette Götz vom Wölfersheimer Fußballgolf-Resort „Red Lama“ (2. Reihe re.) und ihrem Trainer Kai Gerlach (2. Reihe li.).
post

Tag des Sports – DFB-Paule Schnupper-Abzeichen

Am Samstag, 23. November, findet erstmals ein Tag des Sports auf dem Singberg statt. Dort haben Sie die Möglichkeit, sich einen Überblick über die sportlichen Angebote der Vereine zu verschaffen und diese vor Ort zu testen. Die Teilnahme an allen Angeboten ist kostenfrei, und eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich. Für das leibliche Wohl während der Veranstaltung ist gesorgt.

Tag des Sports
Zeitplan Tag des Sports 23.11.2019

Die JSG Melbach-Wölfersheim bietet in der Zeit von 10Uhr bis 12:00Uhr auf Feld 3 der Singberg-Sporthalle die Absolvierung des DFB-Paule-Schnupper-Abzeichens für Kinder ab 5 Jahren an.

DFB-Paule-Schnupper-Abzeichen
Stationen DFB-Paule-Schnupper-Abzeichen

Was muss ich mitbringen?
Um an den Angeboten teilnehmen zu können, benötigen Sie reguläre Sportkleidung. Eine spezielle Ausstattung brauchen Sie nicht. Wenn diese für die Angebote benötigt wird, dann stellen die Vereine diese zur Verfügung.

Das DFB-Paule-Schnupper-Abzeichen ist eine spezielle Variante des DFB-Fußball-Abzeichens. Die Durchführung ist insbesondere auch in Sporthallen möglich. Empfohlen wird eine Teilnahme für alle Kinder ab 5 Jahren. Zum Aufbau der drei Stationen genügt ein Viertel des Spielfeldes. Die Namen der drei Stationen sind „Dribbelkünstler“, „Kurzpass-Ass“ und „Elferkönig“.

• Die drei Stationen haben unterschiedliche Schwerpunkte: Dribbeln, Passen und Schießen
• Wer 21 – 30 Punkte erreicht, erhält das Abzeichen in Gold, für 11 – 20 Punkte gibt es Silber und Bronze bekommen alle Kinder, die zwischen 1 und 10 Punkte erreichen
• Weitere Informationen zum DFB-Paule-Schnupper-Abzeichen findest du hier    



Gruppeneinteilung Halle

B-Junioren

Zurückgezogen:JFV Wetterau
Futsal Region:Karbener SVKarbener SV II
Futsal, Gruppe 1:SC DortelweilJSG Friedberg
Karbener SV IIIJSG Rosbach
JSG Wöll/Ilb/KaiSV Germania Ockstadt
Futsal, Gruppe 2:SV AssenheimJSG Horlofftal
JSG Melbach/Wölfersh.JSG Weisel/Butzbach
JSG Eintr. Oberhessen IJSG Mzbg./Rock./Opp.

Regelspieltage Jugend

Die Regelspieltage gelten seit der Saison 2008/2009 für Meisterschaftsspiele.

A-Junioren:


B-Junioren:

C-Junioren:


D-Junioren:

E-Junioren:

F-Junioren:

G-Junioren:
Samstag


Freitag

Samstag


Sonntag

Samstag

Freitag

Samstag
16:00 Uhr
14:30 Uhr  November bis Februar

19:00 Uhr

14:30 Uhr
13:15 Uhr  November bis Februar

10:30 Uhr

13:30 Uhr

18:00 Uhr

12:30 Uhr
post

Singberg Cup 2019

Ein tolles Turnier fand heute auf dem Singbergsportplatz statt. Alle Kinder haben super gekämpft.

Der Endstand:

1. JSG Rodheim/Petterweil
2. JSG Ilbenstadt/Wöllstadt
3. FSV Dorheim
4. JFV Wetterau
5. SV Assenheim
6. JSG Dorn-Assenheim/ Beienheim
7. JSG Melbach/ Wölfersheim

Ein großes Lob gilt auch all den Helfern!